Über geno

die welt aus der sicht eines einsiedlers. blogger und tierrechtler, lebt seit 2005 alleine mit seinen tieren auf einem cortijo in spanien.

ende des blogs!

» mein blog „campogeno.wordpress.com“ betreibe ich aber weiter: «

😎 ENDE DES EINSIEDLERBLOGS ! 😎
_________________________________________________________
impressum, datenschutz, haftungsausschluss und urheberrecht:
_________________________________________________________

wir anonymen und privaten blogger werden weiterhin jährlich geschätzte zwölfunddreissig milliarden euro mit unserem datenhandel erwirtschaften!

hier mein statement für die honorarschneiderei der abmahner und absahner:
ich werde anonym bleiben! @geno

teilt ihr meine 1. petition?

Hervorgehoben

bildHartz IV-Empfänger und Rentner sollen bekommen was ihnen zusteht:
150 Euro mehr im Monat!

petition
Warum nimmt die Bundesregierung (GroKo) denen noch Geld weg, die ohnehin schon zu wenig haben?

dsgvo – nutzlose bürokratie?

die europäischen unternehmen sind mit nur 3% an den gesamten internetanwendungen beteiligt, der rest verteilt sich auf die usa und auf asien. also werden 97% der daten von nicht eu-unternehmen verarbeitet. die dsgvo kann diesen nicht eu-unternehmen nicht aufgezwungen werden. apropos, hier in spanien ist dsgvo noch kein thema und wird ignoriert.

weiterbloggen oder aufhören?

das dsgvo-chaos ist angerichtet: ab dem 25.05.2018 gilt die datenschutzgrundverordnung (dsgvo) und die blogger sorgen sich. einige überlegen sogar, ob sie jetzt ihr blog schliessen sollten. für jedes veröffentlichte bild mit personen soll die zustimmung von jeder person vorliegen? auch für bilder, die vor dem 25.05. 2018 online gestellt wurden? was tun? rechtsanwälte, abmahner und absahner freuen sich über dieses gesetz und ich geh jetzt eine runde kotzen.

„DSGVO: So passt ihr WordPress an den neuen EU-Datenschutz an“
„DSGVO für Blogger – Checkliste und Linksammlung“