studie: fleischkonsum verursacht psychokarnismie

ursprünglich veröffentlicht auf der artgenosse: Zahllose Spontandiagnostiker im Internet sind sich einig: Der Verzicht auf Fleisch hat verheerende Auswirkungen auf Körper und Psyche „dieser essgestörten Veganer“. Fleischverzicht sei nicht nur eine Wohlstandskrankheit, die erkennbar mangelernährt, blass und militant mache; er mache auch nervig und penetrant, wie man empirisch herausgefunden zu haben meint.

Doch wie nun in einer aufsehenerregenden Studie* (dieser hier) veröffentlicht wurde, steht gerade der Konsum von Tierprodukten, insbesondere von Fleisch, im Zusammenhang mit schweren psychischen Störungen.

Der Fachmann spricht dabei von „Psychokarnismie“.
fachmann
Symptome

Psychokarnismie äußert sich durch eine Reihe von Symptomen. So zeigen die Erkrankten in den meisten Fällen große Probleme in der Selbstwahrnehmung. Häufig halten sich die Betroffenen für das größte RaubTIER des Planten, paradoxerweise aber trotzdem nicht für ein TIER, von welchem man sich natürlich fundamental unterscheide, obgleich man „auch nur ein TIER“ sei. Dies zeigt sich beispielsweise auch darin, dass Psychokarnismatiker ihren Fleischkonsum oft mit dem von Löwen vergleichen, welche schließlich auch Fleisch „fräßen“. Versucht man jedoch, auf sie einzugehen und ihre Überzeugungen und Formulierungen aufzugreifen, um beispielsweise anzuregen, dass sie doch weniger Fleisch „fressen“ könnten, fühlen die Betroffen sich nicht selten erheblich beleidigt, da man schließlich ein Mensch sei und nicht „fresse“ sondern doch wieder „esse“. weiterlesen der-artgenosse.de

Advertisements

Ein Gedanke zu „studie: fleischkonsum verursacht psychokarnismie

  1. Klingt ziemlich „lustig“ Ich diskriminiere keine Vegetarier oder Veganer und finde es sogar positiv, wenn sie ihre Lebensweise so ausrichten. Aber etwas Fleisch, Fisch ist ja auch gesund, zumal Hühnerfleisch, Hasenfleisch ein guter Proteinlieferant ist. Gerade jetzt in der Urlaubszeit habe ich erheblich weniger Fleisch konsumiert.

    Gefällt mir

und was fällt dir dazu ein?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s